Start des Trainingsbetriebes in der Abteilung „Fitness & Gesundheitssport“ ab Montag 07.06.2021

Wir freuen uns sehr, dass am 07.06.2021 der Trainingsbetrieb wieder starten kann. Die Kreisverwaltung Groß-Gerau hat uns eine Freigabe für die Hallennutzungen erteilt. Eine Übersicht der Angebote gibt es hier.

Ein Anmeldung zu allen Kursen ist verbindlich. Die Anmeldung erfolgt direkt bei der Übungsleitung oder per Email an ina.domke@blau-gelb-gg.de

Mit der Nutzung der Hallen sind Auflagen verbunden. Diese sind bei Stufe 2 der Landesregelungen wie folgt geregelt:

„Individualsport (z.B. Tanzen, Karate, Ringen) ist in Gruppen von max. 10 Personen möglich. Geimpfte und Genesen zählen nicht mit, ebenso Kinder bis einschließlich 14 Jahren.“

Das bedeutet für unsere Trainings, dass alle, die einen Nachweis über die Impfung (frühesten 14 Tage nach der zweiten Impfung) oder über die Genesung (z.B. Nachweis über positiver PZR-Test, nicht älter als sechs Monate) vor Beginn der Trainingseinheit der Übungsleitung vorlegen, bei der max. Gruppengröße nicht eingerechnet werden. Für jede Trainingseinheit müssen Anwesenheitslisten geführt werden.

Der Sportbetrieb findet kontaktlos statt, Zuschauende sind nicht gestattet.

Die Umkleide- und Duschräume dürfen nur einzeln genutzt werden, daher ist der Aufenthalt kurz zu halten, persönliche Dinge sollten nicht in den Umkleide- und Duschräumen bleiben, es ist für eine ausreichende Lüftung zu sorgen. Beim Verlassen der Halle ist darauf zu achten, dass alle Fenster vom nutzenden Verein wieder zu schließen sind.

In den Gängen der Schulen gilt eine Maskenpflicht gilt! Auch das Betreten und Verlassen der Hallen ist nur mit Mund-Nasenschutz erlaubt. In der Halle darf die Maske abgenommen werden. Das Abstandsgebot ist weiterhin einzuhalten.

Zwischen einzelnen Angeboten, die aufeinander folgen wurde eine Frist von 15 – 20 Minuten eingeplant um gründlich durchzulüften. Während der Trainingsstunde ist ebenfalls für ausreichend Luftzufuhr zu sorgen (Stoßlüften oder Querlüften).

Die Hallenbelüftungen werden bei Blau-Gelb folgendermaßen umgesetzt:

  • Die Übungsleitungen kommen mind. 15 Minuten vor Beginn der Stunde und lüften in dieser Zeit die Halle gut durch.
  • Die Teilnehmenden tragen zu Stundenbeginn wärmere Bekleidung (Zwiebellook), damit sie nicht frieren. Dann folgt ein intensives Aufwärmen. J

Die einzelnen Hallen werden folgendermaßen gelüftet:

Goetheschule Aula (oben):

  • während der Stunde bleiben die Oberlichter geöffnet und das Fenster gegenüber der Eingangstür
  • die Hallentür bleibt die ganze Stunde geöffnet

Goetheschule Gymnastikhalle (unten):

  • Stoßlüften zu Beginn, dann Fenster schließen und nach ca. 25 Minuten ein erneutes Stoßlüften für 5 Minuten
  • die Hallentür bleibt die ganze Stunde geöffnet

Luise-Büchner-Schule:

  • während der Stunde bleiben die Oberlichter geöffnet
  • die Hallentür bleibt die ganze Stunde geöffnet, ebenso die Tür von der Umkleide zum Gang

Schillerschule:

  • Stoßlüften zu Beginn, dann Fenster schließen und nach ca. 25 Minuten ein erneutes Stoßlüften für 5 Minuten

Spiegelsaal/Stadthalle:

  • Stoßlüften zu Beginn, dann Fenster schließen und nach ca. 25 Minuten ein erneutes Stoßlüften für fünf Minuten
  • die Hallentür bleibt die ganze Stunde geöffnet

Die Hallen der Nordschule verfügen über eine Lüftungsanlage, damit entfällt eine manuelle Belüftung.

Wegen der Zumutbarkeit an die Teilnehmenden bei niedrigeren Temperaturen und evtl. Zugluft können die Übungsleitungen entscheiden, Stunden ausfallen zu lassen. Ebenso kann die Zahl der Teilnehmenden durch die Übungsleitungen, wegen der Einhaltung des Mindestabstandes eingeschränkt werden.

Die Hygienekonzepte der Sportvereine sehen unter anderem vor, dass Menschen mit Erkältungssymptomen nicht am Sport teilnehmen sollten. Trainer*innen und den Übungsleitungen steht es zu, Personen mit entsprechenden Symptomen von den Trainingseinheiten auszuschließen.