04.-06.09.2004 Weltmeisterschaften Bahn in L’Aguila/Italien

1. Wettkampftag Die diesjährigen Speedskating Weltmeisterschaften begannen am Samstag in L’Aquila, Italien mit der Bahn-WM. Diese WM wird parallel für Aktive (Hauptklasse) und Junioren ausgetragen. Mit 23 Nationen aus Europa, 16 aus Amerika, 12 aus Asien, fünf aus Afrika und zwei aus Ozeanien war eine überaus starke Konkurrenz vorhanden. Obwohl nur zwei Läufer pro Nation […]

weiterlesen

28./29.08.2004 Europa-Cup in Jüterbog

(oti) Mit großem offiziellem Aufgebot wurde am Samstag die neue Skate Arena in Jüterbog vom Schirmherr der Veranstaltung dem brandenburgischen Minister Steffen Reiche eingeweiht. Diese Anlage mit der neuen sehr schnellen 200m Bahn bietet beste Voraussetzungen für die 2005 geplanten Speedskating Europameisterschaften. Bis dahin wird auch der im Bau befindliche neue Straßenkurs fertiggestellt sein, sodass […]

weiterlesen

22.08.2004 Deutsche Halbmarathon Meisterschaften in Berlin

(oti) Ihre letzten deutschen Meistertitel der Saison 2004 erliefen die Inline Speedskater am letzten Wochenende bei den deutschen Halbmarathon Meisterschaften in Berlin. Bei den Herren ging auch dieser Titel mit Daniel Zschätzsch (Groß-Gerau) an einen der beiden Zschätzsch-Brüder. Den extrem langen Endsprint über 600 m zog Benjamin Zschätzsch für seinen Bruder an, er wurde im […]

weiterlesen

05.-07.08.2004 Europameisterschaften (Straße) in Groningen/ Niederlande

1. Wettkampftag (benno zschätzsch) Zum Start der Straßen-Europameisterschaften im niederländischen Groningen gab es endlich den ersten Medaillenerfolg für die deutschen Inline Speedskater, nachdem sie bei der vorangegangenen Pisten-EM noch leer ausgegangen waren. Der Tuttlinger Matthias Schwierz bestätigte eindrucksvoll seine Sprinter-Qualitäten und holte Silber im 200-m-Einzellauf gegen die Uhr, er landete mit einem technisch noch keinesfalls […]

weiterlesen

01.-03.08.2004 Europameisterschaften (Bahn) in Heerde/Holland

1. Wettkampftag (benno zschätzsch) Am Sonntag (1.8.) begannen die diesjährigen Speedskating Europameisterschaften der Aktiven in Heerde, Holland mit den Bahn Wettkämpfen. Bei dieser EM kämpfen 19 europäische Nationen um die Titel. Etwa zweihundert Teilnehmer gehen an die Starts, wobei jedes Land maximal sechs Läufer nominieren kann. Die parabolisch überhöhte 200m Bahn entspricht den Standards in […]

weiterlesen

27.-29.07.2004 Junioren Europameisterschaft (Straße) in Pamplona/ Spanien

1. Wettkampftag (Werner Schimek) Vom 27. bis 29. Juni findet der zweite Teil der Junioren-Europameisterschaften auf der Straße statt. Die anspruchvolle Strecke ist asphaltiert und liegt mitten in der Stadt am Rande der historischen Altstadt. Sie bildet ein abgeschnittenes Dreieck mit 2 spitzen Kurven. Die Zielgerade ist leicht ansteigend. Die 200m Finalläufe begannen mit einem […]

weiterlesen

23.-26.07.2004 Junioren Europameisterschaft (Bahn) in Pamplona/ Spanien

1. und 2. Wettkampftag (oti) Einen guten Einstand zeigten die deutschen Speedsktaing Junioren am Freitag, dem ersten Wettkampftag der Bahnmeisterschaft im spanischen Pamplona. Bei den 300m Sprints erzielten die B Junioren zweimal Bronze mit Kirsten Müller (Michelstadt) und Dennis Dressel (Gera). Bei den Damen waren die Großenhainerinnen Lisa Kaluzni und Luise Finsterbusch noch mit Platz […]

weiterlesen

25.07.2004 Halbmarathon in Singen (BWIC)

(oti) Beim Speedskating Halbmarathon in Singen am Samstag im Rahmen des Baden-Württemberg Inline Cups (BWIC) war der Groß-Gerauer Kai Menze erfolgreich. Bei den Herren war mit französischen und Schweizer Läufern auch internationale Konkurrenz vertreten. Hier hatte sich eine Vierergruppe vom Feld abgesetzt bestehend aus dem Franzosen Thomas Fortin (Rollx) und dem Schweizer Marc Christen (Fila), […]

weiterlesen

25.07.2004 Deutsche Langstreckenmeisterschaft in Prezelle

(oti) Während die deutschen Junioren bei der EM erfolgreich sind und auch die südhessischen Läufer mit Medaillen glänzten, wurden am Sonntag die deutschen Langstreckenmeisterschaften in Prezelle, Kreis Lüchow-Dannenberg ausgetragen. Da die Strecke relativ flach war, war das Rennen über die 84 km Distanz von sehr viel Taktik geprägt. Durch zahlreiche Ausreissversuche meist seitens des Rollerblade […]

weiterlesen

25.07.2004 Deutsche Langstrecken Meisterschaft in Prezelle – Bericht des Teams Blau-Gelb Groß-Gerau

(Michael Milk) Der Juli hatte bereits mit den Bergstrecken Bochum und Saarbrücken einiges an anstrengendem Wettkampfprogramm zu bieten – insbesondere anstrengend für das bei der German Blade Challenge startende „Team Blau-Gelb Groß-Gerau“, das dort zumindest noch eine zufrieden stellende Gesamtleistung erbringen konnte. Nun sollte noch die Deutsche Meisterschaft auf der Langstrecke mit rund 84 km […]

weiterlesen